Problem mit dd


Seite: 1
Autor Beitrag
Ditti4
28.12.11 - 21:01:55 Uhr

Hallo liebe Gemeinde.

Sonst versuche ich immer zu helfen, heute mal anders rum.

Also.

Ich arbeite momentan an einem Script und es soll ein Image mit dd erstellen.

Die Code-Zeile:
dd if=/dev/zero of=/sdcard/test.img bs=1 count=0 seek=10M

Es handelt sich hier um Android, also ist der Ordner vorhanden.
Wir verwenden auch alle die selbe Version von dd/busybox.
Schreibrechte sind auch vorhanden.

Nun zum Problem:
Für mich funktioniert der Befehl super, bei manch anderen nicht.

Es erstellt bei manchen die Datei nicht, spuckt aber auch keinen Fehler aus.
Es spuckt einfach nichts aus.

Wo liegt das Problem?
Weiß es jemand?

Ich danke schonmal im Voraus.
Achtzig
28.12.11 - 21:50:00 Uhr

Warum ist da eigentlich so eine kleine bs angegeben und count gleich 0?

Bin jetzt nicht so vertraut mit dd, wie Du weißt, aber die Angaben kommen mir seltsam vor. Für mich liest es sich wie, überspringe die ersten 10MB des Eingabegerätes und schreibe dann 0 mal 1 Byte. Vielleicht wird das ja von einigen dds falsch verstanden

PS: Bin übrigens morgen wieder im Chat. Vorhin war nix los

Nachtrag: Wie wäre es denn mit

dd if=/dev/zero of=/sdcard/test.img bs=1M count=10

oder

dd if=/dev/zero of=/sdcard/test.img bs=10M count=1

Vielleicht funktioniert das besser.



Ditti4
28.12.11 - 21:57:32 Uhr

Jetzt ist wieder was los.

Wie bereits gesagt, haben wir alle die selbe Version. Damit auch das selbe dd.
Ich hab Ihnen ja meine busybox gesendet (ganz viele Linux-Befehle ).
Bei mir funktioniert es so, wie es funktionieren sollte.

Und selbst bei deiner Variante würde es doch wenigstens eine leere Datei erstellen.

Nachtrag: dein Nachtrag sieht vielversprechend aus.

Nachnachtrag: Achtzig? Ab in die Wanne mit dir, ich komme gleich nach!

Es hat funktioniert, danke!
Achtzig
29.12.11 - 06:00:13 Uhr

Sehr schön

Gut, daß ich weiß, daß Du das mit der Wanne nur symbolisch meinst, auch wenn ich doch etwas froh bin, nur eine Dusche zu haben

... eine leere Datei wurde mit seek aber sicherlich nicht erzeugt. Da dd den Dateizeiger in der Eingabe- sowie der Ausgabedatei auf 10MB setzte, müßte der Inhalt der Datei abhängig davon gewesen sein, was zuvor in den Clustern stand, da ja nichts geschrieben wurde
Seite: 1

- Obige Beiträge stellen keine Äußerung oder Meinung von Pytal oder dessen Betreiber dar -